Leicht und praktisch: Jägermeister bringt mit dem COOLPACK eine innovative Verpackungsikone auf den Markt.

Jägermeister mit Innovationsverpackung

WOLFENBÜTTEL, Februar 2019 – Mit dem Jägermeister COOLPACK kommt der weltbekannte Kräuterlikör, neben der bekannten, massiven, grünen, eckigen Glasflasche nun auch in einer leichten und praktischen Verpackung aus Kunststoff daher, die es erlaubt auch bei diversen Outdoor-Aktivitäten dabei zu sein, auf denen Glasflaschen nicht erlaubt sind. Sie ist ebenfalls im typischen Jägermeister-Grün gehalten, aber in Form und Format angelehnt an das Design eines Kühlakkus.

„Jägermeister schmeckt am besten eiskalt bei -18 Grad Celsius, dafür muss er ins Gefrierfach. Mit dem innovativen Verpackungsdesign haben wir eine starke Lösung für den Outdoor-Genuss entwickelt, mit dessen Formsprache wir die junge Zielgruppe an die empfohlene Trinktemperatur erinnern. Gleichzeitig liefern wir ein ikonisches Produkt“, sagt Sebastian Koenen, Projektleiter im Bereich Innovation & Design.

Innovatives Denken hat Jägermeister bisher auf allen Wegen begleitet. Die Zielgruppe erwartet Lösungen für Ihre Bedürfnisse und Erlebnisse, die sie an die Marke bindet. Die Verpackungsform ist dabei schon selbst eine Innovation, die weltweit einmalig ist. Die neue Produktverpackung aus Kunststoff (PETG) eignet sich, um Jägermeister- Shots überall eiskalt zu genießen. Das neue Jägermeister COOLPACK ist durch seine Leichtigkeit und sein praktisches Format perfekt für viele Outdoor-Aktivitäten geeignet; egal ob Festivals, Angeln, BBQ, Wandern oder Cornern – das COOLPACK ist ab jetzt immer dabei.

Das COOLPACK fasst je nach markttypischer Größe 350 oder 375 Milliliter und ist in vielen internationalen Märkten verfügbar. In Deutschland ist das Jägermeister COOLPACK ab März zunächst im GFGH, auf Veranstaltungen, sowie im C&C und Convenience Shops erhältlich. Im April wird der klassische Lebensmitteleinzelhandel mit Jägermeister Coolpacks auf aufmerksamkeitsstarken Displays beliefert.