Ein leerer Smartphone-Akku ist eine der größten Ängste unserer Generation – auch im Nightlife. Geht der Ladestand gen null, sinkt die Laune beim Ausgehen. Die Party endet schneller als geplant. Diesem worst case setzt Jägermeister jetzt eine neue Zutat für die besten Nächte entgegen: ChargedUp.

Jägermeister bringt mobile Ladestationen für Smartphones in die Gastronomie

Wolfenbüttel, Februar 2020: Ein leerer Smartphone-Akku ist eine der größten Ängste unserer Generation – auch im Nightlife. Geht der Ladestand gen null, sinkt die Laune beim Ausgehen. Die Party endet schneller als geplant.

Diesem worst case setzt Jägermeister jetzt eine neue Zutat für die besten Nächte entgegen: ChargedUp. In sieben deutschen Großstädten bringt der Wolfenbütteler Kräuterlikörhersteller mobile Ladestationen auf die Bartresen urbaner Gastronomien. Bis Mitte 2020 versorgt Jägermeister rund 1.000 Out- lets mit kostenfreien Powerbank-Stationen.

Mehrwert für Gast und Gastronom

Spotify hören beim Pre-Gaming, Chatten auf dem Weg zur Bar oder Instagram-Stories aus dem Nightlife posten… Dank mobiler Lademöglichkeiten feiern Smartphone-Nutzer entspannter.

„Wohin die Leute feiern gehen, darüber entscheidet auch, ob man das Smartphone-Akku aufladen kann. Innovative Gastronomien liefern ihren Gästen neben guten Drinks mit ChargedUp einen weiteren handfesten Grund, gutgelaunt vorbeizukommen, und dank eines perfekten Service länger zu bleiben“, sagt Lukas Ciosanski, Teamleiter Customer Marketing On Trade bei Jägermeister Deutschland.

Weil ChargedUp mit jedem gängigen Smartphone-Modell kompatibel ist, entlastet die Ladestation das Gastronomie-Personal. Das kann den Gästen die zeitgemäße und einfache Stromversorgung mit einer ausleihbaren Powerbank anbieten – ohne erst nach dem passenden Ladekabel zu suchen. Also bleibt mehr Zeit fürs eigentliche Geschäft.

Da ChargedUp-Locations in der kostenlosen App registriert, und online auf ei- ner interaktiven Karte angezeigt werden, können sich Nachtschwärmer vorm Ausgehen über die Verfügbarkeit des mobilen Tools informieren. Einmal geborgt, kann man die türkisfarbenen „Lebensretter“ in jedem anderen teilnehmenden Outlet zurückgeben. Pro Stunde kostet das Laden des Smartphones einen Euro.

Jägermeister distribuiert das ChargedUp System in Deutschland exklusiv. In den nächsten sechs Monaten wird die Grundversorgung in rund 1.000 Outlets in Berlin, München, Hamburg, Köln, Heidelberg, Münster und Frankfurt am Main aufgebaut.

Gastronomen erhalten neben der kostenfreien ChargedUp Box im Jägermeister-Design mit zehn Powerbanks zusätzliche Werbemittel, mit denen sie ihre Gäste auf das Tool aufmerksam machen können.

„Die Kollaboration zwischen Jägermeister und ChargedUp ist eine natürliche Verbindung. Jägermeister steht für die besten Nächte. ChargedUp gibt den Smartphones einen extra Schub Energie, damit die Leute noch mehr Spaß haben!“ sagt Hugo Tilmouth, Gründer von ChargedUp.