Die Mast-Jägermeister SE wird in den kommenden Monaten ihre Kleinflaschenabfüllung in die Standorte Linden und Kamenz integrieren. Die bisherige Abfüllung in Wittmar wird aufgrund zu hoher Instandhaltungs- und Betriebskosten eingestellt. Die 19 Mitarbeiter in der Kleinflaschenabfüllung werden künftig am Hauptstandort Wolfenbüttel und in Linden beschäftigt.

„Allein die Instandhaltung des Gebäudes in Wittmar würde in den nächsten Jahren Millionenbeträge erfordern. Diese Investitionen würden den Standort aber nicht weiterentwicklen, sondern lediglich den weiteren Betrieb ermöglichen. Ein Ausbau des Standortes ist aufgrund der räumlichen Verhältnisse nicht möglich. In Linden und Kamenz können wir dagegen problemlos Kapazitäten aufbauen und die Standorte der dynamischen Unternehmensentwicklung anpassen.

Aus diesem Grund ist die Integration betriebswirtschaftlich sinnvoll und notwendig. Unsere erfahrenen und qualifizierten Mitarbeiter werden an den beiden anderen Standorten in der Region weiterbeschäftigt“, erklärt Paolo Dell’ Antonio, Sprecher des Vorstands der Mast-Jägermeister SE.

Mast Jägermeister Pressemitteilung 20111005 MJSE integriert Kleinflaschenabfüllung in Linden und Kamenz